Mittwoch, 15. Mai 2019

Gewischter Hintergrund mit Blütentraum

Man braucht gar nicht viel, um schöne Hintergründe selbst zu gestalten.




Die heutige Karte ist mal wieder eines der besten Beispiele dafür, dass man mit einem kleinen Blick über den Tellerrand wunderschöne Effekt erreichen kann.



Wenn du wissen möchtest, die ich die Karte gemacht habe, kannst du dir das natürlich wieder in meinem Video dazu ansehen *klick*. 


Viel Spaß damit :)
Auch wenn ich meine Stempel nicht geschenkt bekomme, sondern leider selbst kaufen muss:
➽ DIESER BLOGPOST ENTHÄLT PR-SAMPLE UND SOMIT WERBUNG für Stampin' Up! Produkte! 


Du brauchst für die Karte:
  • Stempelset Blütentraum
  • Kosmetikschwämmchen
  • Stempelkissen Grüner Apfel
  • Stempelkissen Gartengrün
  • Stempelset "Blütentraum"
  • Band
  • Farbkarton Flüsterweiß
  • Farbkarton Grüner Apfel
  • Papierschneider

Kommentare:

  1. Mit den Kosmetikschwämmchen und Stempelfarbe habe ich anfangs auch die Hintergründe gewischt - oder zumindest versucht zu wischen. Mit dem Ergebnis war ich aber nie so richtig zufrieden, denn ich persönlich mag es nicht so, wenn man die Schwammränder sieht (wie du sagst, ist es hier jedoch gewollt). Erst vor kurzem bin ich bei den Distress Oxide Stempelkissen gelandet, die ein hervorragendes und ebenmäßiges Ergebnis liefern.
    Ansonsten finde ich gut, dass du die Blätter Ton-in-Ton auf den Hintergrund gestempelt hast! So bleibt die Karte monochrom und das wirkt immer sehr schön!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komm mit den Schwämmchen super zurecht. Wenn du immer schon etwas vor dem Rand der Karte anfängst, kannst du auch vermeiden, dass man das Absetzen des Schwämmchens siehst und dann kann man den Hintergrund richtig schön ausarbeiten.
      GLG Sigrid

      Löschen
    2. Gerade DAS klappte bei mir ja eben nicht. Vielleicht lag es auch am Schwämmchen, bei denen es sicher auch Unterschiede gibt. Bei mir hat man immer die Schwammabdrücke gesehen. Daher bin ich froh, dass ich jetzt zurecht komme.
      LG
      Anke

      Löschen
    3. Also ich nehm immer die Tortenstücke, die es im DM oder Rossmann gibt. Ich komm damit super klar. ich glaube es ist eher wichtig, dass du ein super glattes Papier hast, wie Flüsterweiß oder glanzweiß und dann eben nicht direkt auf dam Papier startest, sondern von der Seite her über das Papier wischt ...
      Aber wenn du jetzt mit den Distress gut zurecht kommst, ist das ja super.
      GLG Sigrid

      Löschen
  2. Sehr schön, Frühling pur und die kleine Spitzenbordüre ist ein schöner Eyecatcher.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bordüre hat sich zwar eigentlich nur duch einen kleinen Unfall auf die Karte gemogelt, aber im Nachhinein hab ich dann auch gedacht, dass das ganz gut war ;)
      GLG Sigrid

      Löschen
  3. Wundervoll sieht deine Karte aus.
    Die Farben gefallen mir ganz besonders gut.
    Ich habe im FB auch das Video dazu gesehen...
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass du auch das Video dazu gesehen hast :) Schön, dass wir uns auf FB auch lesen.
      gLG sigrid

      Löschen
  4. Sehr schön, liebe Sigrid! Da sieht man wieder, was so ein kleiner Effekt ausmachen kann :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und auch noch, dass es nicht immer kompliziert sein muss ;)
      GLG sigrid

      Löschen

** Bei der Nutzung der Kommentarfunktion werden deine angegebenen Daten (Kommentar, Nutzername, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) gespeichert.

Gib bitte nur einen Kommentar ab, wenn du mit der Speicherung deiner Daten einverstanden bist.
Nähere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Dieser Blog ist mit Blogger/Blogspot, einem Google Produkt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google Produkte.