Donnerstag, 24. März 2016

Das darf doch einfach nicht wahr sein ...

Eigentlich wollte ich mich heute ein zweites Mal melden, um mich ganz kurz in eine kleine Oster-Blog-Pause verabschieden. Aber nun muss ich zusätzlich wieder über neue Fahrräder nachdenken, denn die neu gekauften Räder wurden uns erneut gestohlen. So viel zu "schöne Ostertage" ...

Ich hoffe, Ihr könnt die kommenden Tage genießen. Wir lesen uns dann hoffentlich wieder in alter Frische in der nächsten Woche.

Lasst Euch reich vom Osterhasen beschenken!



Kommentare:

  1. Das ist doch wohl nicht zu glauben, Sigrid. Wie dreist gehen die Dieben denn bei euch vor?
    Darf ich mal nachfragen, wie ihr die Räder sichert und wo sie abgestellt werden? Wieso haben es die Diebe so "leicht"? Mir tut es unendlich leid für euch. Dieser Ärger kurz vor Ostern, nee, das hätte nun wirklich nicht sein müssen. So kurz hintereinander! Du Arme!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Räder stehen bei uns im Carport - allerdings direkt an der Straße.
      Aber sie waren mit sehr guten Schlössern und Kette von Trelock an einer gehärteten Stahlkette gesichert. Der Mann im Fahrradladen meinte, er hätte noch nie gehört, dass die geknackt worden wären ... Der freut sich natürlich, weil wir jetzt gleich noch mal gekauft haben (was dieses Mal dann auch ganz einfach per Telefon ging). Und unsere Nachbarn hatten die Räder sogar mit Motorradketten gesichert - auch weg. Das muss eine gut organisierte Bande sein, denn letztes Mal sind auf einen Schlag 12 Räder hier im Umfeld geklaut worden. Ich muss zugeben: mir reicht es auch. So viel Geld alleine für die Sicherung ausgegeben und trotzdem nützt es nichts. Ich hoffe nur, die Versicherung stellt sich nicht quer.
      LG sigrid

      Löschen
    2. Es ist echt unglaublich und frustrierend! Was kann man als Fahrradhalter dann eigentlich noch zum SICHEREN Schutz vor Diebstahl unternehmen? Habt ihr von der Polizei oder dem Radladen einen hilfreichen NEUEN Tipp erhalten? Nicht auszudenken, wenn die Versicherung sich quer stellt! Da hilft wohl nur noch, sich ein altes, unattraktives Rad zuzulegen, befürchte ich.
      Wir wollten die Tage ein neues Kinderrad kaufen und haben große Augen gemacht: 500 Euro und aufwärts! Darunter bekommt man nichts mehr! Zuzüglich teure Schlösser...
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
    3. Tja, da kannst Du Dir vorstellen, wie es uns gerade geht. Der Fahrradhändler meinte, er hätte noch nie gehört, dass die Schlösser, die wir hatten geknackt worden seien und die Polizei sagt auch, dass wir eigentlich nicht mehr machen kann. Was soll man dazu dann noch sagen?
      LG sigrid

      Löschen
    4. Wenn selbst die Polizei keinen Rat hat, dann kann man nur hoffen, dass sie nicht nur Däumchen dreht, sondern sehr bemüht ist, die Diebe endlich dingfest zu machen! Das wäre ein schwacher Trost für euch! Ich drücke euch fest die Daumen, dass ihr mit den neuen Rädern größeres Glück habt!
      Ein schönes Osterfest dir und deiner Familie wünscht mit lieben Grüßen
      Katrin

      Löschen
    5. Das können wir auch gut gebrauchen - danke :)
      LG sigrid

      Löschen
  2. Hallo liebe Sigrid,
    ich glaub's nicht, das darf doch wohl nicht wahr sein. Da steckt doch Methode und
    ein gezieltes Vorgehen dahinter. Einmal kann's ja passieren aber so kurz hinterein-
    ander ist schon heftig. Da scheint es eine Bande auf Eure Räder abgesehen zu habe.
    Es tut mir sehr leid, dass Du ständig den Ärger hast den KEINER braucht.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so. Und ich habe noch gewitzelt, dass die Diebe ja jetzt wüssten, wo neue Fahrräder zu finden sein werden. Bin mal gespannt, was die Polizei sagt ...
      Zum Glück könnten wir die neuen Räder jetzt einfach per Telefon bestellen :p
      LG sgirid

      Löschen
  3. Ohne Worte...
    Ja, das war mein erster Gedanke: die wissen, dass sich die Familie nach dem ersten Diebstahl neue Räder gekauft hat. Dann schlagen wir doch gleich nochmal zu. Im Carport an der Straße ist es natürlich nicht so ideal, weil es für jeden ohne weiteres einsehbar ist. Hm.
    Diese Schweine! Sorry, aber ich ärgere mich echt mit dir!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist lieb von Dir. Aber aller Ärger bringt die Fahrräder ja auch nicht zurück. Ich wünsch mir nur, dass die Diebe mal gefasst werden.
      LG sigrid

      Löschen
  4. Ach mensch.... richtig fies :/ Ich grummel mit euch - lasst euch dennoch die freien Tage net ver**! Ich bin sicher die kriegen noch ihre Rechnung...
    Tröstende Grüße, Eunice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das hoffe ich. Aber für unsere Räder seh ich schwarz. Die sind weg auf nimmer wiedersehen.
      Danke für die tröstenden Grüße :)
      LG sigrid

      Löschen
  5. ach, liebe sigrid...was für ein ärgernis, neeeeeee, sowat brauch man echt nich.....ich drücke euch die die daumen, dass die versicherung wenigstens die taler übernimmt....auf ärger und nerven bleibt ihr eh sitzen, gell....ich finde auch, dass das ne organisierte bande sein muss, denen hoffentlich bald ein ende gesetzt wird.....trotz allem frohe ostern mit lieben grüssen...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch. Es ist besonders ärgerlich, weil zu befürchten bleibt, dass es nicht das letzte Mal war. Scheint ja eine organisierte Bande zu sein ...
      Auch Dir frohe Ostern.
      LG Sigrid

      Löschen
  6. deine Wut und Verärgerung kann ich gut verstehen! Das mehr als ärgerlich!

    trotzdem Kopf hoch und lass' dir das Osterfest nicht dadurch vermiesen!

    Wünsche euch allen ein schönes Osterfest und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich geb mir Mühe.
      Auch Dir schöne Ostertage!
      LG sigrid

      Löschen
  7. Liebe Sigrid,
    das darf wirklich nicht wahr sein! Ich habe oben gelesen, wie ihr die Räder gesichert hattet. Vermutlich braucht ihr irgend einen Verschlag, der von der Straße nicht einzusehen ist... diese Diebe sind einfach zu frech und zu gut ausgerüstet... (Schade, dass ihr keine Kamera mit Bewegungsmelder im Carport hattet! Dann wären die jetzt "auf Film" ...)
    Genießt die Feiertage trotzdem!
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    Herzliche Rostrosige Oster-Grüße
    von der Traude
    rostrose.blogspot.co.at/2016/03/liebste-ostergrue-und-musterhafte.html

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So etwas in der Art haben wir jetzt auch überlegt, aber das ist in einer Reihenhaussiedlung nicht so leicht umsetzbar. Und Bauvorschriften gibt es auch noch eine Menge. Ein Film würde uns wohl auch nicht helfen und als Privatmensch darf man das nicht mal so ohne weiteres ...
      LG Sigrid

      Löschen
  8. Du Arme! Da hilft meist nur, die Räder mit rein zunehmen.
    Wünsche euch trotzdem schöne freie Tage.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre zwar theoretisch die perfekte Lösung, aber bei 6 Fahrrädern könnten wir dann aus unserem Wohnzimmer ein Fahrradzimmer machen *lach*
      Ich hoffe, Du hattest schöne Feiertage. Einen guten Start in eine kurze Woche.
      LG sigrid

      Löschen
  9. Liebe Sigrid,
    das ist ja wirklich ärgerlich und kaum zu glauben ....
    Ich wünsche Dir trotzdem eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glauben konnte ich das auch kaum ...
      Ebenfalls eine schöne kurze Woche :)
      LG sigrid

      Löschen

Danke, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Du machst mir damit eine große Freude!
Liebe Grüße Sigrid