Freitag, 24. Mai 2013

Verschwommen

Zur Zeit gehen nicht nur die Tage nahtlos in einander über, ich habe das Gefühl, ich schwimme gerade ziellos in meinen Telefonproblemen und versuche ans Ufer - nämlich wieder zum ganz normalen Wahnsinn zu Hause - zu kommen. Aber immer wenn ich Land sehe, kommt gerade wieder eine Welle *seufz*. Ich hätte vielleicht doch auf meine Nachbarin hören sollen: Never change a running system ... nun muss ich da wohl durch.


Glücklich bin ich immerhin, dass online alles läuft, da kann der Rest nur noch besser werden. Und Eure lieben netten aufmunternden Kommentare helfen da sehr *freu*. Doch wie Ihr seht, ist auch meine Karte ein wenig verschwommen *grins*.


Dies allerdings mit Absicht, denn ich musste doch endlich die Technik ausprobieren, die Charlotte letztens in ihrem Video vorgestellt hat.


Im allgemeinen Chaos habe ich zwar mal wieder meinen Wassertankpinsel nicht gefunden, aber mit normalem Pinsel geht es auch.


Und ich habe nicht Stempelfarbe benutzt, sondern meine noch auf die letzte Sekunde erworbenen Crayons *uff*. Und ich finde, es hat sich gelohnt.


Kommentare:

  1. Moin Sigrid,
    die Karte ist dir super gelungen, mit der Technik, auch wenn du mit anderen Utensilien gearbeitet hast. Tja, viele Wege führen nach Rom.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich auch, richtig toll geworden!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Du machst mir damit eine große Freude!
Liebe Grüße Sigrid