Donnerstag, 11. April 2013

Es meimelt

Das darf doch nicht wahr sein ... es regnet schon wieder *seufz* ... ich will endlich Sonne! Stattdessen plagt uns hier in Münster das Meimel-Wetter. Ach, was soll's ... ich tröste mich einfach mit einem Besuch in meinem Keller *grins*. Denn in den letzten Tagen war hier irgendwie der Wurm drin ... statt Kreativität kam ein Kinderarztbesuch dazwischen. Hätte er wenigstens nur ein Ergebnis gebracht. Aber die beiden Ärzte standen genauso ratlos vor dem merkwürden Ausschlag meines Mädels wie ich ... und dann sollte es auch gar kein Ausschlag sein, alle Test waren negativ, dem Kind geht es gut, sie sieht einfach nur seeeehr merkwürdig aus .... sehr merkwürdig ... auch Ärzte wissen nicht alles *grins*. 

Immerhin weiß ich jetzt, dass es nicht ansteckend ist, was ein Kind aus der Klasse kommentiert mit: "Wenn Du nicht weißt, was es ist, wie kannst Du dann wissen, dass es nicht ansteckend ist?" ... Ja, wenn der Kinderarzt sagt, dass es nicht ansteckend ist ...

Ich bin froh, dass es nicht so schlimm ist, wie es aussieht. Also hoffentlich bis später mit etwas Kreativem :o)

 

Kommentare:

  1. So was ähnliches hatten wir auch mal durch!! bei Hauterscheinungen habe ich immer den Eindruck, hat kaum einer so richtiges Wissen sondern es wird nur gerätselt und vermutet. Ich hab' es dann so gelöst und Erfolg gehabt - Eigenurintherapie. Klingt eklig, ist es aber nicht, da der Geruch des Urins an der Luft sich schnell verflüchtigt. Vor vielen Jahren hatte eine Bekannte so ihren Sohn behandelt und daran hatte ich mich erinnert. Habe aber noch mal im Internet nachgelesen (Wikipedia) und dann ging's los. Morgenurin (weil am konzentriertesten) aufgefangen und mit einem Wattepad die betreffenden Hautstellen eingerieben. Nach 12 h hatten wir schon die ersten positiven Anzeichen.
    Habe es früh und Abends gemacht, den Morgenurin kannst Du so lange aufheben. Nach 14 Tagen war nichts mehr zu sehen.
    Vielleicht hilft Euch mein Tip.
    LG und gute Besserung Gundi

    AntwortenLöschen
  2. Moin Sigrid,
    oh je, es gibt schon die merkwürdigsten Krankheiten. Wer aber soll es denn wissen, wenn nicht der Arzt, was es denn nun ist. Die Frage des Mitschülers finde ich berechtigt. Der Arzt kann nicht sagen, was es ist, aber das es nicht ansteckend ist, weiß er...komisch, oder? In dieser Zeit gibt es so viele unerklärbare Ausschläge, die man plötzlich bekommt. Ich denke, das hängt mit diesen ganzen Zeugs zusammen, das wir Nahrung nennen. Da sind so viele undefinierbaren Sachen drin. Jetzt habe ich dich aber genug zu getextet.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und gute Besserung für deine Tochter.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Du machst mir damit eine große Freude!
Liebe Grüße Sigrid