Mittwoch, 7. Dezember 2011

Lauter Weihnachtsmänner

Versprechen muss man halten und ich hatte meiner Großen versprochen, dass wir noch backen. Leider hat mich am Wochenende eine Erkältung davon abgehalten, aber am Montag liefen mir (wenn auch nicht ganz passend zu Nikolaus) ein paar Weihnachtsmänner über den Weg. Und die haben wir Frauen dann in Teamarbeit gezaubert.

Morgens habe ich schnell den Grundkuchen gebacken, damit die Kinder dann am Nachmittag die Feinarbeit machen konnten.

Zuerst werden die einzelnen Stückchen mit Mütze und Mantel ausgestattet. Man sieht, dass das ganz schön anstrengend ist und volle Konzentration erfordert.


Dann kommen die Feinheiten. Schließlich braucht jeder Weihnachtsmann noch Haare und Bart.

Zwischendurch schon mal ein paar Smarties als Knöpfe, dass kann sogar unsere Kleinste schon super - wenn sie sich auch zwischendurch noch die Finger schleckt *grins*.

Und schließlich bekommen auch noch die letzten Weihnachtsmänner ihren Bart.

Und hier sind sie, unsere fertigen acht Weihnachtsmänner. Eine echte Familienarbeit!


Die Reste des Zuckergusses habe ich dann beim Abendessen gewinnbringend zum Milchreis angeboten (zur Freude der Kinder) - frau will ja schließlich nichts verkommen lassen :o)

Ich finde ja, dass es eher gruselig aussieht, aber meine Große titulierte das ganze mit "das ist der beste Milchreis seit Jahren".

Womit man Kinder doch glücklich machen kann ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Du machst mir damit eine große Freude!
Liebe Grüße Sigrid